normatherm®

SolCourant

Der Kaminofen

 

Der normatherm Kaminofen SolCourant ist ein wasserführender, moderner Kaminofen mit traditionellem Design und einer Kochstelle. Er ist Herdfeuer, Ofen, Kaminfeuer, Heizungsherd und Heizungsanlage in einem, weil seine Wände wasserführend sind und die Wärme mittels eingebautem Wärmetauscher in die Heizungsanlage fließt.

 

Die große Frontscheibe des wasserführenden Kaminofens ist mit einer Scheibenspülung

ausgestattet und aus feuerfestem Glas. Sie zeigt das herrlich lodernde Feuer mit der Romantik eines Kaminfeuers. Die sehr gute Energiebilanz des wasserführenden

img031

Kaminofens zeigt insgesamt bei Einsatz von Holz eine freiwerdende Energie von 18,9 kW. Diese hohe, durch den wasserführenden Kaminofen nutzbar gemachte Wärmemenge wird auf die Wärmeverbraucher im Haus verteilt. So werden 13,5 kW (= 71 %) in die Heizungsanlage über die wasserführenden Wände im Feuerraum weitergeleitet und stehen somit auch für die Warmwasserversorgung zur Verfügung. Zusätzlich stehen weitere 5,4 KW (29 %) als Strahlungswärme direkt für Ihr Kaminzimmer zur Verfügung. So wird das ganze Haus mit wohliger Wärme versorgt. Insgesamt beträgt der feuerungstechnische Wirkungsgrad 77 % gemäß TÜV Prüfbericht.

Durch die Energieverteilung über das Wasser kann ein Überheizen des Aufstellungsraumes, wie es bei den üblichen, nicht-wasserführenden Kaminöfen ständig auftritt, nicht stattfinden. Sollte Ihr Haus einmal weniger Energie benötigen als die 18,9 kW, so wird einfach weniger Holz aufgelegt. Sie bestimmen die freiwerdende Energiemenge. Für den stets hohen Wirkungsgrad des Kaminofens sorgt die normatherm Technik.

 

Die Kochstelle

 

Die Kochstelle auf der Oberseite des wasserführenden Kaminofens kann natürlich richtig genutzt werden. Und falls mal kein Kaffeewasser benötigt wird, kann sie einfach zur Sicherheit mit einer Abdeckung versehen werden.

Der normatherm Kaminofen hat nicht nur das Design vom traditionellen Herdfeuer übernommen, auch die Funktion einer Kochstelle z.B. zum Erhitzen von Speisen oder zum Kochen des Kaffeewassers wird erfüllt. Durch diese Funktion wird der Kaminofen zu einem KochstelleKoch-Heiz-Herd / Heizungsherd. Eine Funktion, die besonders bei abgelegenen Gebäuden gern genutzt wird und ein gutes Stück Unabhängigkeit vom Strom gibt. Wird die Kochstelle des Kaminofens nicht genutzt, so kann sie mit einer Abdeckung versehen werden, die einer Gefährdung, z.B. von Kindern oder auch Haustieren, vorbeugt. SICHERHEIT wird bei uns in allen Belangen groß geschrieben. Um die Kochfunktion des Kaminofens im Sommer weitestgehend unabhängig vom Heizbetrieb zu gestalten wurde ein Schnellkochschacht entwickelt. Der Schnellkochschacht wird hierzu mit rasch brennenden Holz-Brikett gefüllt. Er ist unterhalb des Kochfeldes angebracht.

Derselbe Schacht kann auch als Vorratsschacht zur Nachtbeschickung genutzt werden und wird dann mit langsam brennenden Brikett betrieben.

 

 

Das gesamte Haus beheizen

 

Da der Kaminofen wasserführend ist und seine Energie auch an das Heizungsnetz abgibt, kann das erhitzte Wasser im ganzen Haus zur Beheizung genutzt werden.

Der SolCourant ist aus rechtlicher Sicht gemäß der Anlage 4 der 1.BImSchV ein Herd, der der DIN EN 12815 entspricht. Der SolCourant ist weiterhin gemäß § 2 der 1.BImSchV den Einzelraumfeuerungsanlagen gleichgestellt. Entsprechend der Regelung des § 5 Abs. 4 der 1.BImchV besteht daher für den SolCourant keine gesetzliche Pflicht einen Wasser-Wärmespeicher zu installieren.

Es kann aber natürlich technisch sinnvoll sein den SolCourant mit einem Warmwasserspeicher zu verbinden, da damit der Komfort beim Heizen gesteigert wird.

Ein Warmwasserspeicher kann ein Speicher sein, welcher speziell Heißwasser für Bad, Dusche etc. zur Verfügung stellt oder es kann ein größerer Pufferspeicher genutzt werden, wie er meist in Verbindung mit einer thermischen Solaranlage verwendet wird.

Wenn ein reiner Warmwasserspeicher zur Verfügung steht, wird dieser auch vom SolCourant aufgeheizt und Heißwasser, z.B. für Bad und Dusche steht auch dann zur Verfügung, wenn das Feuer nicht mehr brennt.

In Verbindung mit einem größeren Pufferspeicher sollte der SolCourant sein heißes Wasser

  • entweder direkt, d.h. ohne einen im Pufferspeicher eingebauten Wärmetauscher, in den Speicher fördern.
  • oder seine Wärme zuerst in die Zentralheizungsanlage liefern.

Die bereits bestehende Regelung der Zentralheizung verteilt dann die Wärme im ganzen Haus und bei einem Wärmeüberschuss auch an den Pufferspeicher.Der SolCourant kann daher

  • als Zentralheizungsanlage im Solobetrieb allein, oder
  • als „Zweitheizung“ im Verbund mit einer anderen Zentralheizungsanlage, wie z.B. einer Öl- oder Gasheizung bzw. Gastherme
  • und auch im Verbund mit einer Solaranlage und einem Pufferspeicher betrieben werden.

 

Umweltschutz

 

Der normatherm Kaminofen zeigt schon durch seinen hohen Wirkungsgrad einen guten Ausbrand des Brennstoffes. Die im Rahmen der TÜV Prüfung ebenfalls durchgeführten Emissionsuntersuchungen zeigen die sichere Einhaltung aller in Deutschland Österreich und der Schweiz geltenden Umweltanforderungen. Die Erkenntnis, dass die richtige und effiziente Nutzung von Holz als nachwachsendem Energierohstoff umweltfreundlich ist, hat sich mittlerweile überall herumgesprochen. Holz ist schließlich „feste Sonnenenergie“. So liefert der SolCourant seinen Anteil am großen Projekt Umweltschutz.

Die in Deutschland seit März 2010 in der 1.BImSchV festgelegten geltenden verschärften Feinstaubgrenzwerte von 70 mg/m3 und zukünftig 40 mg/m3 werden vom Kaminofen SolCourant natürlich schon heute sicher eingehalten.

Ebenso werden lokale Bestimmungen wie die seit Dezember 2010 für Kaminöfen nochmals verschärften Anforderungen an den Umweltschutz erfüllt, die in der Verordnung der Stadt Regensburg genannt werden. Das gleiche gilt für die Anforderungen der Städte Aachen und München.

 

Bedienung des Ofens

 

Der Kaminofen kann mit festen Brennstoffen betrieben werden. Insbesondere ist das Heizen mit Holz und Holz-Brikett umweltfreundlich und energetisch sehr ergiebig. Das Design des Kaminofens ist speziell auf eine komfortable Bedienung angelegt. Durch die große Front mit der feuerfesten Scheibe können bequem Scheitholz oder Holz-Brikett auf den Feuerrost aufgelegt werden.

 

Weiterhin bietet der Kaminofen zum einfachen Beheizen des Aufstellungsraumes über Nacht einen integrierten Vorratsschacht an. Hierzu wird der Vorratsschacht mit langsam abbrennenden Brikett betrieben. Der Vorratsschacht befindet sich innerhalb des Kaminofens oberhalb des Feuerrostes und, oberhalb der Feuerungstür und jedoch unterhalb der Kochstelle, also optisch quasi hinter der oberen Türverkleidung. Die Menge an Brikett im Vorratsschacht sorgt dafür, dass beim langsamen Abbrand der Briketts über Nacht am nächsten Morgen ausreichend Glut zur Entzündung eines neuen Feuers bereit steht. Der Vorratsschacht wird hierzu z.B. abends von oben, durch die abnehmbare Kochstelle, mit Briketts gefüllt. Die Briketts entzünden sich dann innerhalb des Kaminofens vom Restfeuer auf dem Feuerrost und rutschen über Nacht automatisch und sehr langsam, in den darunter liegenden Feuerraum. Sie rutschen dabei kontrolliert durch die Schwerkraft in dem Maße ab, wie sie am unteren Ende im Feuerraum abglimmen. Dort liefern sie am nächsten Morgen ausreichend Glut um das Feuer im Kaminofen durch einfaches Auflegen von Holz bequem neu zu entzünden. Die Energie aus dem Vorratsschacht (Brennstab) wird hierbei natürlich vom Kaminofen zur Beheizung des Aufstellungsraums in der Nacht genutzt. Die Asche im Feuerungsraum zeigt einen sehr guten Ausbrand und gelangt in eine große Aschenlade.

 

Die jährlich durchzuführende Wartung kann in Eigenregie durchgeführt werden. Sie dient der Aufrechterhaltung des hohen Wirkungsgrades und der Sicherheitstechnik und umfassst, wie im Detail auch in der Bedienungsanleitung beschrieben, die Reinigung der rauchgasberührten Wände sowie die Reingung und Inspektion der Sicherheitseinrichtungen.

 

Weitere Vorteile

 

Neben der Anwendung des Kaminofens in Wohnhäusern hat sich aufgrund der robusten und unabhängigen Konstruktion des normatherm Kaminofens die Verwendung in Ferienhäusern, Jagdhütten sowie in Gebirgshütten bewährt. Der Strombedarf für die Umwälzpumpe in diesen oftmals abgelegenen Häusern kann z.B. über eine batteriegepufferte Solarzellenanlage (bewährte Campingtechnik) gedeckt werden.

 

Bei herkömmlichen Kaminöfen kann es bei einem zu starkem Beheizen des Kaminzimmers zur übermäßigen Hausstaubmobillisierung kommen. Mit der Folge, dass der Hausstaub von der trockenen Hitze aufgewirbelt wird und sich der Staub nach jedem Heizen aufs neue überall im Kaminzimmer absetzt.

Unser wasserführender Kaminofen verteilt die Wärme aber im ganzen Haus, das Kaminzimmer wird nicht mehr überheizt und die übermäßige Staubmobilisierung wird unterbunden.